JAHRESBERICHT 2017



Liebe Mitglieder der KCK-Gesellschaft, sehr geehrte Gäste, sehr geehrte KCK-Freunde,

die aktuelle Ausstellung „Karl Christian Klasen 1911-1945 - Lichtblicke“ wurde in der Klasen-Galerie des Inselmuseum Kirchdorf/Poel im November 2017 eröffnet. Sie ist seit 2005 unsere 14. Ausstellung über den Maler Klasen und wird bis zum 27.10.2018 zu sehen sein. Es ist eine sehr „mecklenburgische“ Ausstellung. Viele Motive, Stimmungen und Ansichten kann der Betrachter in seinem persönlichen Umfeld entdecken und erkennen. Das erklärt auch den bisher sehr großen Zuspruch und die Zustimmung zu dieser Ausstellung.

Für die Bereitstellung von Fördergeldern in 2017 zur neuen Ausstellung danken wir u.a. dem Landkreis NWM und der Gemeinde Ostseebad Insel Poel. Zum einen sind Rollos für die Dachfenster angeschafft worden, die die Bilder besser vor UV-Licht schützen. Und zum anderen ist die Ausstellungstechnik zum Hängen der Bilder erneuert bzw. ergänzt worden. Wir danken den Förderern der KCK-Gesellschaft auf das Herzlichste, denn dadurch ist die finanzielle Lage der Gesellschaft stabil geblieben und die Gemeinnützigkeit konnte uns wieder anerkannt werden.

Auf unserer letzten Jahresmitgliederversammlung am 04. März 2017 haben wir beschlossen, den Mitgliedsbeitrag auf nur noch 12€/Jahr festzusetzen.

Das Eigentum der KCK Gesellschaft umfasst inzwischen immerhin:
• 256 Klasen-Originale (8 Ölgemälde, 36 Aquarelle, 1 Lithografie, 15 Kohle, 10 Bleistift, 22 Schnitte, 2 Federzeichnungen, 1 Tusche, 161 Skizzen (darunter 5 Skizzenbücher mit allein 144 Zeichnungen)
• 15 hochwertige Digitalkopien der Fischerköpfe von Klasen in Originalgröße
• 10 Arbeiten anderer Künstler aus den von uns geförderten Ausstellungen.
• Wir waren 2017 zudem in der glücklichen Lage das Ölgemälde: „Der netzflickende Fischer“ zu kaufen.
Wir besitzen auch ein umfangreiches Konvolut von Recherchen zu Klasen und seinen Bildern von Hasso Reschenberg, einem früheren Mitglied des Vorstandes der Gesellschaft, sowie einen umfangreichen Schriftverkehr aus dem Nachlass der Witwe Rita Bütow-Klasen von Herrn Günter Häbe (ebenfalls langjähriges Vorstandsmitglied) aus Ratzeburg.
Gerahmte Kopien des Malers Klasen, die Mecklenburger Landschaften zeigen, sind z. Zt. in der Akademie in Güstrow zu sehen.
All diese Werke und Archivalien von Karl Christian Klasen sind in 17 Jahren seit unserer Gründung 2001 gesammelt, archiviert, gepflegt und in Ausstellungen gezeigt worden.

2017 konnte die Restauratorin Frau Anette Seiffert die Restaurierung von 7 Klasenbildern der Gesellschaft beenden. Drei der restaurierten Bilder:
• „Luft und Wasser“
• „Dom zu Güstrow“
• „Zwei Bäume im Sturm“
sind in der aktuellen Ausstellung zu sehen.

Fachkundig wird die Karl Christian Gesellschaft seit Langem von der Kunsthistorikerin Dr. Imke Lüders aus Kiel begleitet, die auch unsere Ausstellungen kuratiert.

Die Ausstellungen sind ein Teil unserer Öffentlichkeitsarbeit. Seit einiger Zeit werden wir in der Begrüßungsmappe für Neubürger der Gemeinde Ostseebad Insel Poel genannt.

Zur weiteren Information über Klasen kann man zwei Kataloge zu den vergangenen Ausstellungen: „Karl Christian Klasen 1911-1945 – Ein Maler entdeckt die Insel Poel“ und „Gesichter & Geschichten“ im Inselmuseum erwerben.

Wie jedes Jahr, spendeten wir als Mitglied des „Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge e. V.“, auch 2017, zur Pflege der Grabstelle Karl Christian Klasens. Ein Kranz wird jährlich zum Geburtstag des Malers Klasen, am 19. November, dort abgelegt.

In 2017 haben wir fünf Mitglieder, zum großen Teil aus Altersgründen, verloren. Wir bedauern dies sehr, waren sie doch Gründungsmitglieder und viele Jahre eine große Stütze der Gesellschaft. Sie waren es auch, die u. a. dafür gesorgt haben, dass die Werke des Malers Klasens, die sich nicht in privater Hand befinden, hier auf der Insel Poel geschlossen aufbewahrt und regelmäßig gezeigt werden können.
Jedoch haben wir vier neue Mitglieder gewinnen können.
Wenn auch Sie Mitglied der Karl Christian Klasen Gesellschaft werden möchten, erfahren Sie alles über uns in dem aktuellen Flyer der KCK Gesellschaft (in der Rubrik MITGLIEDSCHAFT online einsehbar).

Unser Dank gilt der Stiftung Mecklenburg, dem Landkreis Nordwestmecklenburg, der Gemeinde Ostseebad Insel Poel, der Kurverwaltung Poel, dem Team im Museum und dem Museumsverein für die immer wieder gute Zusammenarbeit.

Unser KCK-Jahr 2017 war ein erfolgreiches Jahr, neue Kontakte konnten geknüpft, bestehende Kontakte intensiviert werden. Wir zeigen eine wunderbare Ausstellung, das Museum in Kirchdorf ist sehr gut besucht. Freuen wir uns auf 2018!

Herzliche Grüße von Poel,
Ihr Dietmar Brauer